"PRESSEBERICHTE 2019"


Weser Kurier 02.02.2019

Kneipp-Verein: "Wir wollen die Menschen zusammenbringen"

Kneipp-Verein stellt neues Jahresprogramm vor - Anmeldungen nun auch per Internet möglich.
„Eigentlich schade, dass so wenig junge Menschen den Kneipp-Verein nutzen. Dabei hält der Verein eindeutig fit!“, sagt Gerda Büntemeyer, im Kneipp-Verein für die Internet-Präsenz zuständig, bei der Vorstellung des neuen Programms für 2019. Erstmals ist das Programmheft wie ein kleines Büchlein gestaltet und umfasst das gesamte jährliche Angebot, nicht nur zwei getrennte Halbjahre. „So stellt man sich unser Programm auch mal in das Regal, um immer wieder darin zu schmökern“, hofft auch Gerhard Krümpelbeck. Und jetzt geht das blaue Programm auch online und ist im Internet abrufbar, zudem sind die Kurse dort direkt buchbar.

Aufgebaut nach dem Kneipp‘schen Gesundheitskonzept „Ernährung – Bewegung – Wasser – Lebensrhythmus – Heilpflanzen“ enthält das Programm für 2019 neben vielen bewährten Kursen auch einige neue Angebote für die 450 Mitglieder und alle anderen, die mit Hilfe von Pfarrer Sebastian Kneipp gesund bleiben wollen. „Die von Sebastian Kneipp empfohlenen Anwendungen haben sich nicht nur durch die langjährige Erfahrung bestätigt. Ihre Erfolge sind auch durch die moderne wissenschaftliche Forschung belegt“, betont Margrit Witt und berichtet schmunzelnd von einer Dame, die seit mehr als 30 Jahren regelmäßig Wassergymnastik machte und sich erst kürzlich, mit über 90 Jahren, von den Kursen abmeldete. „Sie kam hier sehr aufrecht auf ihrem Fahrrad an, und niemand hätte ihr ihr Alter auch nur im Entferntesten angesehen“, sagt Witt.

Für den Verein stehen im Frühjahr große Veränderungen an. Im April zieht der Verein von seinem derzeitigen Domizil in der Lange Straße 17 in die Bördestraße 47 – das Gebäude von Kolster gegenüber der Museumsanlage. „Schön ist hier besonders die Nähe zum Klosterholz und der Museumsanlage – wer weiß, vielleicht verlegen wir ja mal einen Yoga-Kursus ins Grüne“, sagt Angelika von Hollen mit einem Lachen. Sie bildet mit Gerhard Krümpelbeck den Vorstand.

In diesem Jahr bietet der Kneipp-Verein unter anderem einen Kursus „Gesund essen – Ernährung nach der chinesischen Heilkunde“ an, neu im Programm ist auch der Kursus „Gesund bleiben mit Schüssler-Salzen“, den die Mineralstoffberaterin Hildegard Ziegler-Gräbel anbietet. Auch ein Lesekreis und ein Spielenachmittag soll es laut Kneipp-Vorstand bald in den Räumen des Kneipp-Vereins geben, der diese beiden Veranstaltungen kostenfrei anbieten möchte. „Wir wollen die Menschen zusammenbringen, dafür eignen sich solche Veranstaltungen am besten“, meint Angelika von Hollen.

Zusammenkommen und entspannen können Mitglieder wie Interessierte auch zur Progressiven Muskelentspannung nach Jacobsen oder zur sanften Hatha-Yoga ebenso wie zur Hatha-Yoga speziell für Schulter und Nacken oder locker vom Hocker. Neu ist auch der Kursus „Drums alive“ (etwa „lebendige Trommeln“) für alle, die sich schon immer einmal wie Phil Collins in seinen besten Zeiten bei Genesis austoben wollten – allerdings ohne die Trommelklänge. „Dabei kann man ganz schön ins Schwitzen geraten“, hat Gerda Büntemeyer bei einem Schnupperkursus erfahren.

Wenn es dem Körper gut geht, fehlt nur noch die geistige Fitness, damit der Mensch ganzheitlich in Form bleibt. Und auch dafür haben die Verantwortlichen im Kneipp-Verein etwas parat: geistige Fitness. „Training fürs Gehirn verbessert Konzentration, Merkfähigkeit und geistige Beweglichkeit helfen uns, unsere Anforderungen in Beruf und Alltag souverän zu meistern. Hier ist das Mentale Aktivierungs-Training, kurz MAT, besonders effizient. Dazu bieten wir mit ‚Brainwalking‘ einen besonderen Frischekick jeweils an einem Termin im Frühjahr und im Herbst an“, so Margrit Witt.

Auch Kneipp-Anwendungen, eine Friedwald-Wanderung und Kräutertipps sowie ein echter „Schnupper-Besuch“ in Rühlemanns Kräutergärtnerei stehen in dem Programm des Kneipp-Vereins, das jetzt in der Geschäftsstelle des Kneipp-Vereins, die bis April noch in der Lange Straße 17 sein wird, erhältlich ist. Im Internet finden sich die Kurse unter der Adresse www.kneippverein-ohz.de.


Osterholzer Anzeiger 01.02.2019

Musik, Gymnastik, Wandern, Kräuter - Kneipp-Verein mit neuem Programm für 2019

Der Kneipp-Verein Osterholz-Scharmbeck e.V. bietet für das Jahr 2019 sein neues buntes Programm „aktiv und gesund“ nicht nur für Mitglieder an.
Die fünf Säulen des Kneipp`schen Gesundheitskonzepts, Ernährung, Bewegung, Wasser, Lebensrhythmus und Heilpflanzen finden sich seit über 40 Jahren in den Angeboten des Kneipp-Vereins in Osterholz-Scharmbeck wieder. In diesem Jahr hat sich das Kneipp-Team um die Vorstandsmitglieder Angelika von Hollen und Gerhard Krümpelbeck neben den wiederkehrenden Kursen auch einige neue Angebote einfallen lassen.

In diesem Zusammenhang weist Gerda Büntemeyer auf die Internet-Seite des Vereins hin, die man seit über einem Jahr betreibt und pflegt. „Man kann sich online zu unseren Kursen anmelden, und erhält sofort die Information, ob noch ein Platz frei ist“, erläutert Margrit Witt von der Kneipp-Geschäftsstelle. Selbstverständlich können sich auch Nichtmitglieder für alle Angebote des Vereins anmelden. Für Mitglieder, die einen Vereinsbeitrag von 43 Euro im Jahr bezahlen, ist die Teilnahme an den Kursen allerdings geringer.

Bei „Talk im Kneipp“ treffen sich neuerdings Mitglieder und Nichtmitglieder in der Geschäftsstelle zu einem zwanglosen Stammtischgespräch, bei dem auch schon neue Ideen angedacht wurden, wie Angelika von Hollen berichtet. Man sei auch gerade auf der Suche nach einem Übungsleiter für Wassergymnastik. Der nächste Stammtisch findet am 31. März von 10.30 bis 12.00 Uhr statt.

Kneipp-Botschafterin
Mit der Heilpraktikerin Sigrid Weidenbach steht dem Verein jetzt auch eine Kneipp-Botschafterin zur Verfügung. Weidenbach, die etliche Jahre selbst Kurse zu unterschiedlichen Kneipp-Themen geleitet hat, informiert interessierte Institutionen wie Kitas, Schulen, Firmen und Verwaltungen über die Gesundheitslehre nach Sebastian Kneipp.

Yoga-Kurse sind seit langem eine feste Größe im Kneipp-Angebot. Neuerdings wird auch Hatha-Yoga angeboten und es gibt einen Yoga-Kurs speziell für Männer. Wer es etwas intensiver möchte, ist beim Kurs „Drums Alive“ richtig aufgehoben. Bei flotter Trommeltechnik und unterschiedlichen Schlagvariationen werden Körper und Geist gefordert. Geistige Fitness in der Natur durch „BrainWalking“ trainieren, steht beim Kurs von Petra Michaelis an. Sie wird am 9. Mai bei einem Erlebnis-Gang durch das Klosterholz für den Frühjahrs-Frischekick bei den Teilnehmer/Innen sorgen. Der geplante Lesekreis am 12. Juni ab 15.00 Uhr und der Spiele-Nachmittag am 26. Juni ab 15.00 Uhr sind kostenfreie Angebote, die dann schon in den neuen Räumlichkeiten des Kneipp-Vereins stattfinden.

Umzug im Frühjahr
Im Frühjahr ist der Umzug in die Bördestraße 47, vormals Firma Kolster/Grimm geplant. Gegenüber vom Heimatmuseum werden ab dem 1. Mai alle Leistungen des Kneipp-Vereins wie gewohnt angeboten, dann allerdings in den neuen Räumlichkeiten. Alle Informationen zu den Angeboten und Terminen sind außer in den ausgelegten Broschüren auch telefonisch unter 04791/8079 630 und im Internet unter info@kneippverein-ohz.de zu erfahren.